Gesundheitspolitik

Im Interview (Focus vom 04.01.10) erzählt die Vorstandsvorsitzende der BEK/GEK Birgit Fischer bei der Diskussion über die Kopfpauschale, dass 63% der Versicherten nicht in der Lage seien, die Kopfpauschale aufzubringen. Sie seien deshalb sämtlich auf einen Staatszuschuss angewiesen. Dafür müssten 35 Milliarden Euro aufgewendet werden (Zusammenfassung hier).

Natürlich kann ich diese Zahlen nicht überprüfen, plausibel erscheinen sie mir schon. Egal in welcher Form man über Gesundheitspolitik diskutiert, diese Zahlen sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.