Rechtsanwaltsprosa

„Diesen Betrag haben Sie bis zum … auf das Konto … zu zahlen. Sollte ich keine Rückantwort erhalten, sehe ich mich leider gezwungen, weitere juristische Schritte gegen Sie einzuleiten.“

Die Zahlungsaufforderung (…haben Sie bis zum … zu zahlen) kommt schon sehr zackig und durchsetzungswillig rüber. Warum wird dieser Eindruck durch das „leider“ im nächsten Satz und die doch sehr unbestimmten rechtlichen Schritte, die angedroht werden, zunichte gemacht?

Was denn jetzt? Knallhart oder weiche Welle? Wäre die Androhung sofortiger Klageerhebung bei fruchtlosem Fristablauf nicht konsequenter gewesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.