Schlankerhand

„…, daß ich willig und bereit bin, Ihnen den Umständen entsprechend entgegen zu kommen, und daß ich den 70.000,- schlankerhand 10.000,- hinzufüge.“

Thomas Mann, Buddenbrooks, S. 159

Schlankerhand – ein neues Lieblingswort. Schaut man im Google nach, stellt man fest, dass es gar nicht so ungebräuchlich ist, wie es zunächst den Anschein hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.