Für das Berlin, das früh aufsteht

Mit diesem Slogan machte der CDU-Direktkandidat für Treptow-Köpenick, Prof. Dr. Niels Korte für sich Reklame im Bundestagswahlkampf. Es hat länger gedauert, bis ich das wahrgenommen habe, weil der Slogan doch recht klein gedruckt war. Warum? Um auch noch die Stimmen von unaufmerksamen oder kurzsichtigen Langschläfern abzugreifen?

Seit ich den Slogan wahrgenommen habe, frage ich mich allerdings, ob ich früh genug aufstehe, damit sich Prof. Dr. Korte für mich einsetzt. Vora allem, wenn ich morgens noch mal auf die Zehn-Minuten-Taste vom Wecker drücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.