realcrypt mit Fedora

Problem: realcrypt läuft nur unter dem Benutzer root, die verschlüssleten Devices können in der Grundeinstellung nur von root gelesen und geschrieben werden.

Abhilfe: Im Eigenschaftsdialog können im Reiter Mount-Optionen die Lese-/Schreibrechte angepasst werden, die gid und uid des Users, der die verschlüsselten Devices lesen/schreiben können soll (bei mir 1000) sind einzutragen (siehe Bild).

Eigentlich ganz einfach. Wenn man weiß wie es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.