Lenovo Ideapad S10e – WLAN mit Debian 5.0

Der von Lenovo verbaute Chip meldet sich folgendermaßen:

05:00.0 Network controller: Broadcom Corporation BCM4312 802.11b/g (rev 01)

Dieser Chipsatz sollte eigentlich vom offenen Broadcom WLAN-Treiber b43 unterstützt werden, der von Debian als Paket b43-fwcutter bereitgestellt wird. Das ist aber nicht der Fall. Um WLAN zu nutzen, benötigt man den von Broadcom bereitgestellten proprietären Treiber, den Broadcom hier zum Herunterladen für 32- und 64-Bit-Systeme bereitstellt.

Das Archiv sollte nach dem Herunterladen entpackt werden, danach kann das Kernel-Modul gebaut werden:

# make -C /lib/modules/`uname -r`/build M=`pwd`
Dieses Modul wird jetzt in das entsprechende Verzeichnis kopiert:
# cp ./wl.ko /lib/modules/`uname -r`/kernel/drivers/net/wireless
Danach
# depmod -a
Das Modul kann jetzt mit modconf geladen werden und steht für den Kernel, unter dem es erzeugt wurde, zur Verfügung. Es findet sich dort unter dem Verzeichnis /kernel/drivers/net/wireless unter der Bezeichnung wl.
Lädt man es mit modconf, wird es künftig ohne weiteres beim Start geladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.