Herzschlag

Das erste Stück auf Paul Simons Platte „Graceland“ heißt „The Boy in the Bubble“. Es fängt mit einem Akkordeon an, kurz darauf setzt der Rhythmus mit wuchtigen Trommelschlägen ein. Ich habe die Platte heute das erste Mal laut auf der Stereo-Anlage gehört. Als die Trommeln und dann der Bass einsetzten, kam in meinem Kopf der Gedanke auf, dass der Rhythmus der Musik für den menschlichen Herzschlag steht – und der Gesang für das Atmen.

Für einen Moment erschien mir das wie ein origineller Gedanke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.